Welche Anwendungsbereiche finden sich für die Ozontherapie?

Ozontherapie findet Anwendung in der unterstützenden Behandlung von Durchblutungsstörungen, auch im Bereich der Geriatrie und entzündungsbedingter Erkrankungen. Ebenso hat sich der begleitende Einsatz im Rahmen der Behandlung von schlecht heilenden Wunden, Verbrennungen und Verletzungen, Allergien und Darmerkrankungen bewährt.

 

Ich biete nachfolgende Verfahren im Bereich der Ozontherapie an:

große Eigenblutbehandlung: zur Revitalisierung, zur Unterstützung bei Durchblutungsstörungen und entzündlichen Erkrankungen, sowie zur Immunaktivierung, wird 50-100 ml patienteneigenes Blut ausserhalb des Körpers (in und mit sterilem Einwegmaterial) mit einer exakt definierten Ozonmenge angereichert, welches mit den roten und weißen Blutkörperchen reagiert und deren Stoffwechsel aktiviert. Dieses aktivierte Eigenblut (nicht Ozon oder Sauerstoff direkt) wird dem Patienten in Form einer normalen Tropfinfusion unmittelbar wieder zugeführt.

Die kleine Eigenblutbehandlung wird als intramuskuläre Eigenblutinjektion zur Unterstützung der Immunreaktivierung gegeben und eigesetzt zur Revitalisierung, zur Begleitung allergischer Erkrankungen und zur Verbesserung der körpereigenen Abwehr.

Die äußere Behandlung vom Wunden mit ozonfesten Kunststoffstiefel, Beutel, einer Kunststoffglocke oder bei kleineren Wunden auch mit Ozon-Wasser. Ozon-Wasser kann zur Milderung von Hauterscheinungen wie Juckreiz  und Entzündungen beitragen.

Die rektale Ozon-Verabreichung findet Anwendung bei entzündlichen Darmerkrankungen aber auch bei der Revitalisierung.